Skip to main content

Dialogjournale

Ein Dialogjournal ist ein Heft, in dem ein Kind und eine Lehrperson miteinander einen schriftlichen Dialog führen. Im Kurs wird gezeigt, wie diese Hefte zur Lernmotivation und individuellen Förderung der Schüler genutzt werden können.

Zu Beginn steht der Aufbau einer Beziehung zwischen den Schreibenden im Mittelpunkt, wobei vor allem das Kind über die Themen, die Länge und die Art der Einträge bestimmt. Der persönlich bedeutsame Dialog erzeugt in der Regel auch bei Kindern und Jugendlichen mit Sprach- bzw. Schriftsprachproblemen eine starke Motivation zum Lesen und Schreiben. Diese ist die Voraussetzung für alle weiteren Schritte. Ist ein guter Dialog zustande gekommen, bieten die Schülereinträge eine stetig wachsende Anzahl freier Schriftproben, die von der Lehrperson zur kontinuierlichen Analyse und darüber hinaus zur individuellen Förderung der (schrift-)sprachlichen Fähigkeiten der Schüler genutzt werden können. Im Kurs werden mit Hilfe von Beispielen und eigenem Tun Dialogjournale erfahrbar gemacht.

Zielpublikum

Heilpädagogische-Früherziehung, Logopädie

Preis

CHF 320.00 (CHF 288.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B), BS: 100% Teilnehmende (D), BL: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C)

Kursleitung

Vera Oelze, Sprechwissenschaftlerin/Logopädin

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch

Institut Primarstufe Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: