Skip to main content

Game Domain – digitale Spiele in der Schule

Games und Schule, wie passt das zusammen? Sie erfahren, wie Sie die Anziehungskraft digitaler Spiele für Ihren Unterricht und die Medienbildung nutzen können. Ein Einblick in aktuelle Game-Trends – inklusive die Möglichkeit, selber zu spielen – rundet den Kurs ab.

Am Beispiel digitaler Spiele lässt sich das Medienverhalten von Schülerinnen und Schülern anschaulich und unter Einbezug ihres Medienalltags thematisieren und reflektieren. Durch einen kreativ-produzierenden Zugang wird erfahrbar, dass Games designt werden und stets ein Lernangebot enthalten. Auch problematische Aspekte digitaler Spiele kommen zur Sprache. Ein Einblick in aktuelle Game-Trends – inklusive die Möglichkeit, selber zu spielen – rundet den Kurs ab. Es stehen die gegenwärtigen Spielplattformen und Spielsoftware zur Verfügung. Nach dem Kurs besteht die Option, die Infrastruktur der Game Domain weiter zu nutzen, beispielsweise bei einem Besuch mit der eigenen Schulklasse. Eigene Spielerfahrung ist willkommen, aber nicht Voraussetzung.

Zielpublikum

Primar Mittelstufe, Sekundarstufe I

Preis

CHF 320.00 (CHF 288.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Judith Mathez, Dozentin für Medienpädagogik PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule

Institut Weiterbildung und Beratung Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: