Skip to main content

Mitbestimmung im Unterricht

Die Mitbestimmung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht ist für Lehrpersonen herausfordernd. Im Kurs wird gezeigt, welche Aspekte von Partizipation in welchen Situationen gewinnbringend umgesetzt werden können.

Vielen Lehrpersonen ist die Mitbestimmung von Schülerinnen und Schülern ein grosses Anliegen. In der Umsetzung zeigt sich aber schnell, dass die Herausforderungen bzgl. Mitbestimmung vor allem auf der Ebene des Unterrichts gross sind. Wie viel Mitbestimmung ist möglich? In welchen Unterrichtssituationen? Wo bin ich als Lehrperson alleine zuständig und wo kann ich Mitbestimmung zulassen? Da sich die Spannweite der Mitbestimmung je nach Unterrichtsituation verändert, wird von der Lehrperson erwartet, dass sie die entsprechende Situation analysieren und den passenden Grad an Partizipation bestimmen kann. Anhand von Unterrichtsbeispielen und in der Analyse von Unterrichtssituationen wird gezeigt, wie Schülerinnen und Schüler in ihrer Mitbestimmungsbereitschaft und Partizipationsfähigkeit gefördert werden können.

Zielpublikum

Kindergarten, Primar Unterstufe

Preis

CHF 480.00 (CHF 432.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Hanspeter Müller, Dozent für Bildungstheorien und interdisziplinären Unterricht PH FHNW
Paula Alicia Stüdeli, Primarlehrerin

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn

Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch

Institut Primarstufe Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: