Skip to main content

Reiseführer durch den digitalen Dschungel

Dieser MIA21-Kurs zeigt auf, wie Informatiksysteme aufgebaut sind und wie sie untereinander kommunizieren. Voraussetzung für dieses Angebot ist der Besuch von «Starttag zum Weiterbildungsangebot MIA21».

Computer sollen uns in allen Lebensbereichen von Nutzen sein. Computer, Roboter, Smartphones, intelligente Messgeräte: alle sammeln Informationen. Wie sind sie aufgebaut? Wie kommunizieren sie untereinander? Wie interagieren wir mit ihnen? Wo kommen all die Informationen her und wo gehen sie hin? Ein Blick ins Innere von Hardware, Software und Internet öffnet den Blick für neue Erkenntnisse und Zusammenhänge.
Arbeitsweise
In einer Lerngruppe bearbeiten drei bis vier Lehrpersonen gemeinsam die Themen des MIA-Moduls. Nebst der Präsenzveranstaltung (Einführung in das Modul und Organisation) im Umfang von vier Lektionen fällt im Weiteren verbindliche Lernzeit im Rahmen von 16 Stunden an für Selbststudium, Lerngruppenarbeit und Reflexion. Diese Arbeit wird bei Bedarf online von der Kursleitung betreut. Alle Teilnehmenden erhalten nach erfolgreich absolviertem Modul eine Teilnahmebestätigung.
 

Weitere Informationen als PDF

Zielpublikum

Sekundarstufe I

Bemerkung

Voraussetzung für diesen Kurs ist der Besuch vom Kurs "Starttag zum Weiterbildungsangebot MIA21"

Preis

CHF 160.00 (CHF 144.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Team Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias

Anmeldung

Anmelden

Standort

Brugg-Windisch

Den genauen Durchführungsort entnehmen Sie der Anmeldebestätigung.
Diese Seite teilen: