Skip to main content

Junge Geflüchtete in der Berufsintegration

Ziel des Kurses ist es, Erfahrungen aus der Arbeit mit jungen Geflüchteten anhand von Modellen gemeinsam zu reflektieren und neue Handlungsansätze zu entwickeln. Der Kurs bietet einen Denkraum, um voneinander zu lernen.

In den letzten Jahren hat die Zahl der geflüchteten Jugendlichen in Regel- oder Integrationsklassen stark zugenommen. Geleistet wird dort ein wichtiger gesellschaftlicher Beitrag zur beruflichen und sozialen Integration von anerkannten und vorläufig aufgenommenen jungen Flüchtlingen. Entstanden sind unter Druck vielfältige Pilotprojekte und interessante Handlungsansätze. Ziel ist es, das pilotartig entstandene Handlungsfeld «Berufsintegration mit jungen Geflüchteten» fachlich weiterzuentwickeln und Handlungssicherheit zu gewinnen. Spezifische Themen im Kurs sind: Individuelle Herausforderungen der Jugendlichen; gesetzliche Grundlagen und bildungspolitische Massnahmen im Kontext; theoretisch-methodischen Ansätzen zur Begleitung von jungen Geflüchteten. Methoden: Impulsreferate, Fallbeispiele, Gruppenarbeiten.

Zielpublikum

Sekundarstufe I, Schulische Heilpädagogik

Bemerkung

Weitere Informationen und Anmeldung zu diesem Angebot

Preis

CHF 700.00 Kostenanteil: CHF 200.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B), BL: 100% Kanton (A)

Kursleitung

Annamarie Ryter, Dozentin Berufspratiksche Studien PH FHNW
Dorothee Schaffner, Dozentin HSA FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn

Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch

Institut Primarstufe Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: