Skip to main content

Kleine Wörter – grosse Geschichten

Im Kurs leite ich her, wie Erzählen auch Kindern und Jugendlichen mit sprachlichen Beeinträchtigungen gelingen kann. Ich stelle didaktische Prinzipien und Spiele zum Erwerb von geeignetem Wortschatz vor.

Erzählen ist eine beliebte und wichtige Tätigkeit von Menschen mit und ohne Behinderung. Leider gelingt es Kindern und Jugendlichen mit sprachlichen Beeinträchtigungen oder ungenügender Kenntnis der Unterrichtssprache häufig nicht, strukturiert und verständlich zu erzählen. Im Kurs wird aufgezeigt, wie mit geeignetem Wortschatz und didaktischen Prinzipien Erzählen gelingen kann. Die Kinder und Jugendlichen sollen in der Interaktion mit dem Gegenüber die Macht der Sprache erfahren, und erkennen, dass sie durch das Aneinanderfügen von Wörtern zu Sätzen und das Aneinanderfügen von Sätzen zu Erzählungen mehr ausdrücken und dadurch mehr bewirken können. Konkret leite ich her, wie Erzählen auf allen Stufen gelingen kann. Durch das Vorstellen meiner Spiele «kleine Wörter - grosse Wirkung» ergibt sich ein grosser Praxisbezug.

Zielpublikum

Deutsch als Zweitsprache (DaZ), Logopädie, Schulische Heilpädagogik

Bemerkung

Für Lehrpersonen in den Kantonen Basel-Land und Basel-Stadt sind bis zum Anmeldetermin 4 Kontingentsplätze reserviert. Die Vergabe der verfügbaren Plätze erfolgt deshalb erst nach dem Anmeldetermin.

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Ana Holenstein-Wyrsch, Logopädin

Anmeldung

Warteliste

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: