Skip to main content

M.U.N.D.T – Therapie Orofazialer Dysfunktionen

Durch praxisevidente Therapie in neun Einheiten zum Ziel – mit Fokus auf adultem Schluckmuster, korrekter Zungenruhelage, Habitabbau und Transfer.

Das Konzept M.U.N.D.T zeigt einen durch Praxisevidenz nachgewiesenen wirksamen Weg zur Diagnostik und Therapie orofazialer Dysfunktionen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ab einem Alter von neun Jahren. Da M.U.N.D.T auf einer völlig neuen Annahme basiert, kann in der Therapie auf das zeitintensive Trainieren mundmotorischer Übungen komplett verzichtet werden. M.U.N.D.T zeigt, dass der Prozess des Umlernens von Bewegungsschemata ausschlaggebend ist, um eine orofaziale Dysfunktion nachhaltig zu beheben. Anhand von Best-Practice-Beispielen wird gezeigt, wie M.U.N.D.T funktioniert, und die Teilnehmer erhalten die Gelegenheit, alle Elemente der Diagnostik, der Zungenruhelagerung, des Schluckens, des Habitabbaus und der Habitualisierung kennenzulernen und ausführlich selbst zu erfahren. Auch lernen die Teilnehmer anhand eines Therapiehandbuchs, einen Behandlungsverlauf strukturiert, patientenorientiert und zielgerichtet zu gestalten.

Zielpublikum

Logopädie

Bemerkung

Für Lehrpersonen in den Kantonen Basel-Land und Basel-Stadt sind bis zum Anmeldetermin 4 Kontingentsplätze reserviert. Die Vergabe der verfügbaren Plätze erfolgt deshalb erst nach dem Anmeldetermin.

Preis

CHF 396.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Petra Krätsch-Sievert, Logopädin

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule – Institut Weiterbildung und Beratung Obere Sternengasse 7 4502 Solothurn
Diese Seite teilen: