Skip to main content

Projektartiges Lernen im Geschichtsunterricht

Der Kurs lädt zu einer anregenden Auseinandersetzung ein, wie projektartiges Lernen im Geschichtsunterricht auf der Sekundarstufe I gelingen kann, und gibt viele Ideen, praktische Inputs und konkrete Methoden mit auf den Weg.

Mit der Einführung des Lehrplan 21 gilt es, fächerübergreifende Kompetenzen abzudecken. Wir entdecken an diesem Nachmittag, welche Möglichkeiten die Methode des Projektunterrichts im Fach Geschichte bietet, um mit den Schülerinnen und Schülern Fachinhalte zu erarbeiten und gleichzeitig personale, methodische und soziale Kompetenzen zu fördern. Der Kurs lädt zu einer anregenden Auseinandersetzung mit individualisierendem, projektartigem und handlungsorientiertem Lernen im Geschichtsunterricht auf der Sekundartstufe I ein und zeigt mit einem bunten Strauss an Unterrichtsideen, praktischen Inputs und konkreten Methoden auf, wie projektartiges Lernen gelingen kann.

Zielpublikum

RZG, Wiedereinsteigende, Zyklus 3

Bemerkung

Die Anmeldung zu diesem Kurs ist jederzeit möglich. Bitte wenden Sie sich dazu an die zuständige Sachbearbeiterin.

Preis

CHF 144.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Claudia Zimmerli, Dozentin für Schul- und Unterrichtsentwicklung PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: