Skip to main content

Mathe x Musik = Motivation hoch 2

Rhythmen in der Musik, Reihen in der Mathematik – die beiden Fächer haben viele Gemeinsamkeiten, die sich nutzen lassen für Spass, fürs Lernen, Denken und für ästhetische Erfahrungen.

Mitmachen ist wichtiger als sattelfeste musikalische oder mathematische Kenntnisse! Klang und Bewegung haben im Spiel von Kindern und im Leben von Jugendlichen eine zentrale Bedeutung. Wichtige Schritte im Entdecken der Welt beruhen auf einem differenzierten Umgang mit diesen Zugängen und dem Erkunden von Wirkungen und Zusammenhängen. Auch mathematische Kenntnisse können mit Klang und Bewegung aufgebaut werden. Wenn wir Lehrpersonen uns damit auseinandersetzen, lernen wir einiges über Lernen, und vielleicht entdecken wir auch für uns selbst neue, lustvolle Zugänge. Die Mathematik gibt Impulse zu musikalischen Umsetzungen, und durch musikalische Impulse wird Mathematik erlebbar. Mathematisches Denken hilft, musikalische Muster und Phänomene neu zu verstehen. Im Kurs werden konkrete Aufgabenstellungen ausprobiert und individuell für den Einsatz im Unterricht vorbereitet. Aktuelle Arbeiten zum EU-Projekt «EMP-Sounding Ways into Mathematics» fliessen in den Kurs ein.

Zielpublikum

Musikgrundschule, Schulische Heilpädagogik, Zyklus 1, Zyklus 2, Zyklus 3

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Markus Cslovjecsek, Professor für Musikpädagogik im Jugendalter PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Olten

Den genauen Durchführungsort entnehmen Sie der Anmeldebestätigung.
Diese Seite teilen: