Skip to main content

Datengestützte Unterrichtsentwicklung stärken

Lehrpersonen mit Praxiserfahrungen zu fokussierten Beobachtungen, systematischem Unterrichtsfeedback und integrierten Instrumenten erweitern ihr methodisches Repertoire und vertiefen ihre Grundlagen für das Lernfeedback.

Die Teilnehmenden verfügen über Umsetzungserfahrungen zu verschiedensten Methoden der fokussierten Beobachtung und der Unterrichtsgestaltung mit datengestütztem Unterrichtsfeedback. Sie haben dieses für den eigenen Unterricht und/oder im Co-Planning und Co-Teaching erprobt.
Der Kurs bietet Gelegenheit, sich über Praxiserfahrungen mit verschiedensten Instrumenten und Methoden auszutauschen. Deren Stärken und Schwächen sollen bestimmt, und Möglichkeiten zur Erhöhung von Effektivität und Effizienz besprochen werden. In Bezug auf geeignete Datenerhebungsinstrumente können Varianten entwickelt werden. In gemeinsamer Reflexion werden die Gelingensbedingungen weiterer Umsetzungen konkretisiert.

Bemerkung

Praxislehrpersonen/Praxisleitende, Mentorinnen und Mentoren, die über Erfahrungen mit Einsatz von Datenerhebungsinstrumenten im Unterricht verfügen: Beobachtungsschemata, integrierte Instrumente (wie in Luuise) u.a.

Preis

CHF 144.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Prof. Dr. Wolfgang Beywl, Leiter Professur Bildungsmanagement sowie Schul- und Personalentwicklung

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Institut Weiterbildung und Beratung, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule – Institut Weiterbildung und Beratung Obere Sternengasse 7 4502 Solothurn
Diese Seite teilen: