Skip to main content

Varianz- und Regressionsanalysen bei SPSS: Gruppenunterschieden und Zusammenhängen auf der Spur

Im Rahmen dieses Kurses werden varianzanalytische Verfahren zur Untersuchung von Gruppenunterschieden respektive regressionsanalytische Verfahren zur Analyse von Zusammenhängen zwischen Variablen im Zentrum stehen.

Bei Varianzanalysen wird die beobachtete Varianz in einer abhängigen Variablen in Komponenten unterteilt, die auf verschiedene Variationsquellen (Faktoren) zurückzuführen sind. Varianzanalysen sind insbesondere für die Auswertung von experimentell erhobenen Daten entwickelt worden. Dabei wird zwischen ein- oder mehrfaktoriellen unabhängigen Varianzanalysen, Varianzanalysen mit Messwiederholung und unabhängigen Varianzanalysen mit Messwiederholung unterschieden. Die Regressionsanalyse wird verwendet, um die Beziehung zwischen einer Outcomevariablen und einer oder mehreren Prädiktorvariablen zu untersuchen. Bei multiplen Regressionen werden mehrere Prädiktoren ins Modell eingeführt. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen, nämlich schrittweise (hierarchisch), simultan oder sequenziell. Multiple lineare Regressionsanalysen beruhen allerdings auf einigen Voraussetzungen (z.B. Multikollinearität, Homoskedastizität), die es vorab zu prüfen gilt. Für beide Verfahrensgruppen sollen die Voraussetzungen, deren Umsetzung in SPSS, die Ergebnisinterpretation- und Berichterstattung fokussiert werden.

Ziele des Kurses

Der Kurs soll den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Fähigkeit vermitteln, Gruppenunterschiede zwischen mehr als zwei Gruppen und Zusammenhänge zwischen Variablen auf der Basis eigener Daten zu untersuchen.

Arbeitsweise im Kurs

Nach jeweils kurzen theoretischen Einführungen sollen vor allem die Prüfung der Voraussetzungen, die praktische Umsetzung mit dem Statistikprogramm SPSS an den eigenen Daten der Teilnehmenden, die Interpretation der Ergebnisse sowie deren korrekte statistische Berichterstattung geübt werden.

Software

Die Software SPSS Statistics muss den Teilnehmenden bereits zur Verfügung stehen.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Statistikanwendung SPSS sollten vorhanden sein.
Dieser Methodenkurs ist Teil des Angebots «Methodenwoche 2020».
 

Zielpublikum

Dozierende an Hochschulen, Mittelbau-Angestellte

Bemerkung

Detailinformationen zur Kursgebühr

Zweitägige Kurse
  • Allgemeine Gebühr CHF 300.00
  • Doktorierende CHF 200.00

Dreitägige Kurse

  • Allgemeine Gebühr CHF 400.00
  • Doktorierende CHF 300.00

Bitte geben Sie bei der Anmeldung im Feld «Bemerkungen» an, welche Preiskategorie (allgemein vs. Doktorierende) auf Sie zutrifft.
Wichtig! Bei der Anmeldebestätigung wird automatisch der Preis der allgemeinen Gebühr aufgeführt. Die Rechnungsstellung erfolgt dann aber anhand der für Sie geltenden Preiskategorie.

Preis

CHF 400.00

Kursleitung

Kirsten Schweinberger, Dr., Wissenschaftliche Mitarbeiterin, PH FHNW

Anmeldung

Interesse? Tel. 056 202 80 36

Standort

Brugg-Windisch

Den genauen Durchführungsort entnehmen Sie der Anmeldebestätigung.
Diese Seite teilen: