Skip to main content

Ich kann das! Selbstregulation stärken

Selbstregulation ist die Fähigkeit, Emotionen zu regulieren, eigene Impulse zu kontrollieren und Aufträge selbstverantwortlich zu gestalten. So lassen sich Konsequenzen des eigenen Handelns abschätzen und neue Perspektiven einnehmen.

Unbestritten ist, dass es neben fundiertem Wissen weitere Kompetenzen braucht, um das Leben gesund und erfolgreich zu gestalten. Dazu gehören selbstregulatorische Fähigkeiten wie Impulskontrolle, Emotionsregulation sowie Handlungsplanung und -kontrolle. Diese Fähigkeiten unterstützen Schülerinnen und Schüler darin, aktiv mit gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen umzugehen. Exekutive Funktionen werden als Grundlage für die Fähigkeit zur Selbstregulation angesehen. Der Kurs klärt Begrifflichkeit und Bedeutung der Selbstregulation und zeigt Möglichkeiten zur Förderung anhand von Beispielen aus dem Unterricht und mit praktischen Übungen. Im Erfahrungsaustausch erörtern die Kursteilnehmenden die Frage, wie die Schulung von Selbstregulation in ihrem Unterricht aussehen könnte.

Zielpublikum

Schulische Heilpädagogik, Schulsozialarbeit, Wiedereinsteigende, Zyklus 1, Zyklus 2

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Claudia Suter, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Beratungsstelle Gesundheitsbildung und Prävention PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: