Skip to main content

Kriegs- und fluchttraumatisierte Kinder

Sie erfahren Wissenswertes über Traumafolgestörungen und den Umgang mit betroffenen Kindern. Sie lernen das Ambulatorium SRK und dessen Behandlungsangebot kennen.

Kinder, die in der Heimat und auf der Flucht von traumatisierten Erlebnissen betroffen sind, können kurz-, mittel- und langfristig Beeinträchtigungen in der psychosozialen Entwicklung und der Lernfähigkeit zeigen. Für Sie als unterrichtende Lehrperson kann dies Auswirkungen auf den pädagogischen Alltag haben. Im Kurs erlangen Sie am ersten Halbtag Basiswissen zu Traumata und deren Folgen. Am zweiten Halbtag erhalten Sie Einblick in die Arbeit mit traumatisierten Kindern und erfahren, was im Umgang mit ihnen hilfreich sein kann und welchen wertvollen Beitrag die Schule für deren Entwicklung zu leisten vermag.

Zielpublikum

Zyklus 1, Zyklus 2

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 100% Kanton (A)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Monia Aebersold, Fachexpertin Transkulturelle Kompetenz und Trauma
Silvan Holzer, Psychotherapeut/Fachpsychologe

Anmeldung

Anmelden

Standort

Olten

Den genauen Durchführungsort entnehmen Sie der Anmeldebestätigung.
Diese Seite teilen: