Skip to main content

Experimentelle Analog-Fotografie

Durch das experimentelle Arbeiten mit der analogen Fototechnik sowie durch einfache Belichtungsexperimente eröffnet sich uns ein neuer Zugang zum Medium der Fotografie und seinen Mehrwert für das Bildnerische Gestalten.

Die Fotografie ist ein Medium, das uns Menschen seit langer Zeit begeistert und unsere Kultur massgeblich prägt. Dank der digitalen Weiterentwicklung der Kamera wird mehr fotografiert denn je. Durch den Schritt zurück zu den analogen Belichtungsverfahren öffnen wir ein Feld des forschenden Handelns, das uns in einfacher Weise einen neuen experimentellen Zugang zum Medium des Lichtbildes schafft. Die forschende und experimentelle Herangehensweise macht nicht nur enorm viel Spass, sondern fördert auch unsere Kreativität und ist Anlass, über visuelle Kompetenz nachzudenken. Der Workshop bietet die Gelegenheit, mit bildnerischem Handeln und Denken alte Verfahren auf spielerische Weise neu zu entdecken, eigene Kompetenzen zu fördern und neue Ideen für den Kunst-Unterricht zu entwickeln.

Zielpublikum

Sekundarstufe II, Zyklus 2, Zyklus 3

Preis

CHF 144.00 Kostenanteil: CHF 20.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Jonas Studer, Lehrbeauftragter für Fachwissenschaft Bild & Kunst PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: