Skip to main content

Arbeiten mit dem 3D-Drucker – Schokoladenform

Einzigartige Schokoladen-Stücke selbst analog und digital entwerfen und mit Hilfe des 3D-Druckers herstellen. Dabei lernen Sie handwerkliche und digitale Produktionsverfahren kennen und anwenden.

Die Form der Schokolade entwerfen Sie zuerst analog. Anschliessend konstruieren Sie am Computer mithilfe des CAD-Programms TinkerCAD ein 3D-Modell. Im 3D-Drucker entsteht Ihr eigenes, individuelles Modell der Pralinenform.
Im Kurs wird aufgezeigt, wie von der gedruckten Form aus Lebensmittelsilikon ein Negativ gegossen wird und wie Sie mit Hilfe dieser entstandenen Gussform mit Kuvertüre und Zutaten die eigene Schokoladenform giessen können.
Die Projektidee lässt sich fächerübergreifend mit Natur und Technik, Hauswirtschaft, Bildnerischem und Technischem Gestalten kombiniert realisieren.

Zielpublikum

Zyklus 2, Zyklus 3

Preis

CHF 198.00 Kostenanteil: CHF 20.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Beni Sidler, Dozent für Fachwissenschaft und Fachdidaktik Technische Gestaltung & Design PH FHNW
Rolf Hergert, Lehrbeauftragter PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: