Skip to main content

Grafomotorik und exekutive Funktionen 1./2.Kl.

Der Kurs zeigt auf, wie die exekutiven Funktionen (EF) und die Grafomotorik gemeinsam trainiert werden können. EF sind kognitive Prozesse, die in komplexen Situationen wie dem Schreiben ausschlaggebend sind für bewusst gesteuertes Verhalten.

Die exekutiven Funktionen (EF) im Sinne einer adäquaten Selbstregulation sind insbesondere beim Schreiben durch die ständig wechselnden Herausforderungen wichtig. In diesem Kurs lernen Sie Möglichkeiten kennen, die EF (Inhibition, Arbeitsgedächtnis, flexible Aufmerksamkeitssteuerung) im Schreibunterricht gezielt zu fördern. Sie können die Schülerinnen und Schüler anhand von grafomotorischen Aufgaben in folgenden Bereichen unterstützen:

  • Aufnahme und Ausführung von Instruktionen und mehrteiligen Aufgaben
  • Bewusste Aufmerksamkeit, Ausblenden von Störreizen
  • Setzen von Prioritäten und Zielen
  • Handlungsplanung und Handlungssteuerung
  • Reflexion von Handlungsverläufen

Es wird vermittelt, wie fein- und grafomotorische Übungen in ihrem Schwierigkeitsgrad variiert und je nach Zielsetzungen den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler angepasst werden können.

Zielpublikum

Schulische Heilpädagogik, Zyklus 1

Preis

CHF 144.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Sabrina Hofmann, Psychomotorik-Therapeutin
Ursula Kyburz, Psychomotorik-Therapeutin

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: