Skip to main content

Partizipative Schulführung

Durch einen sinnvollen und rechtzeitigen Einbezug der Mitarbeitenden in die Entscheidungsfindung werden Entscheide besser verstanden und mitgetragen. Ein partizipatives Verständnis von Schulführung hat neben den Inhalten auch die Prozesse im Blick.

Schulleitende treffen ihre Entscheidungen oft im Spannungsfeld zwischen Mitarbeitenden-Interessen, pädagogischen Zielen und ökonomischen Zwängen. Wie gelingt es, Mitarbeitende in die Ausgestaltung der Handlungsspielräume sinnvoll miteinzubeziehen? Welche Formen der Partizipation sind sinnvoll? Und wann sind top-down-Entscheidungen passender?
 
Ziele:

  • Die Schulleitungen verfügen über ein Repertoire an Partizipationsformen und können dieses situationsgerecht einsetzen.
  • Sie kennen Vorgehensweisen und Fallstricke bei der Entscheidungsfindung

Themen:

  • Partizipative Schulkultur
  • Kurzer Exkurs in die Entscheidungstheorie
  • Entscheidungskontinuum
  • Verschiedene Formen der Partizipation
  • Moderieren von Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozessen
  • Umgang mit Widerstand

Zielpublikum

Schulleitung

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Christof Thierstein, Dozent für Organisations- und Qualitätsentwicklung PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: