Skip to main content

Basisschrift – einfache Verbindungen

Die unverbundene Schrift aus dem 1. Zyklus wird im 2. Zyklus zu einer teilverbundenen Schrift weiterentwickelt. Sie erarbeiten im Kurs die Prinzipien der Verbindungen, lernen verschiedene Lehrmittel und methodische Umsetzungsmöglichkeiten kennen.

Die Buchstabenformen der Ausgangsschrift werden auf ihre Verbindungseigenschaften geprüft, um eine Systematik zu erstellen. Die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Lehrmitteln bietet Ihnen eine Entscheidungsgrundlage. Sie können Ihre Schülerinnen und Schüler im Prozess zur Entwicklung einer persönlichen Handschrift begleiten. Die Weiterbildung bietet Raum für eigene Fragestellungen und Diskussionen.

Zielpublikum

Logopädie, Schulische Heilpädagogik, Wiedereinsteigende, Zyklus 2

Bemerkung

Für Lehrpersonen in den Kantonen Basel-Land und Basel-Stadt sind bis zum Anmeldetermin 4 Kontingentsplätze reserviert. Die Vergabe der verfügbaren Plätze erfolgt deshalb erst nach dem Anmeldetermin.

Preis

CHF 144.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Marianne Schneitter, Psychomotorik-Therapeutin/Pädagogin

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: