Skip to main content

Das «M» in «MINT»

Wenn wir an MINT denken, dann kommen uns Schall und Rauch, verwirrte Roboter und vielleicht ein computeranimierter Vogelschwarm in den Sinn. In all diesen faszinierenden Anwendungen steckt eine schöne Portion Mathematik, die entdeckt werden will.

Informatik, Naturwissenschaften und Technik («INT») würden ohne Mathematik («M») nicht sehr weit kommen. In allen Bereichen brauchen wir Mathematik als Werkzeug, um die Welt zu modellieren und abstrakte Zusammenhänge zu verstehen. Obwohl wir nicht zuerst an mathematische Spielereien denken, wenn wir das Modewort MINT hören, stecken solche in allen einschlägigen Themen drin. Wir beleuchten die Mathematik, die in den MINT-Inhalten steckt und zeigen sowohl Simples wie auch Erstaunliches. Die Teilnehmenden arbeiten projektartig in kleinen Gruppen an mathematischen Problemen, die sich in aktuellen Anwendungen von Informatik, Naturwissenschaften und Technik verbergen.

Zielpublikum

Zyklus 3

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 100% Kanton (A)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Tibor Gyalog, Prof. Dr., Leiter Professur Naturwissenschaftsdidaktik PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: