Skip to main content

Mathematik in der Werkstatt

Es gibt mathematische Themen, die sich eignen, um das Fach Mathematik und den Fachbereich Gestalten zu verbinden. An drei Kursnachmittagen lernen Sie geeignete Beispiele kennen und können diese jeweils im folgenden Quartal im Unterricht erproben.

Knoten machen, mit Knotenschnüren Zahlen darstellen, um diese zu ertasten. Einfache Formen-Stempel herstellen und damit lineare oder flächige Muster drucken. Ein Hochhaus so gestalten, dass verschiedene Kombinationen von beleuchteten und unbeleuchteten Fenstern möglich sind, um Grundoperationen darzustellen. Schildkröten falten, um dann auf ihrem «Panzer» mystische Zauberquadratrechnungen entstehen zu lassen.
Das sind nur einige Beispiele, die aufzeigen, wie in einem fächerübergreifenden Mathematikunterricht Werken und bildnerisches Gestalten den Kindern vor Augen führen kann, was mit Mathematik gemacht werden kann. Dieser spielerisch gestaltende Zugang bietet Möglichkeiten zur Schaffung von emotionalen Bezügen zum Fach Mathematik. Zudem unterstützen die inneren mentalen Bilder zu mathematischen Ideen das Verstehen von mathematischen Operationen und Prozessen.

Zielpublikum

Zyklus 1

Preis

CHF 432.00 Kostenanteil: CHF 24.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Isabella Frey, Lehrerin Primarstufe

Anmeldung

Anmelden

Standort

FHNW Campus Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: