Skip to main content

Politisches Urteilen

Ein wesentliches Ziel Politischer Bildung ist es, dass Schülerinnen und Schüler zu politischen Kontroversen ein eigenes, reflektiertes und begründetes Urteil bilden können. Im Kurs geht es darum, wie diese Kompetenz vermittelt werden kann.

In der Weiterbildung behandeln wir Settings, mit denen sich eine solche politische Urteilskompetenz im Unterricht anbahnen und fördern lässt. Unter anderem wird darauf eingegangen, wie durch geschickte problemorientierte Leitfragen politische Urteilsbildung angebahnt werden kann, welche Schritte es braucht, um sich ein reflektiertes, begründetes politisches Urteil bilden zu können (z. B. Entwickeln und Aushandeln von Argumenten als Teilaspekt), was «gute» Urteile ausmacht und wie sie von Lehrpersonen diagnostiziert und beurteilt werden können. Zwischen dem ersten und zweiten Termin können Urteilsaufgaben im eigenen Unterricht erprobt und dann gemeinsam reflektiert werden.

Zielpublikum

Zyklus 3

Preis

CHF 378.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Julia Thyroff, Dr. phil. des., Wissenschaftliche Mitarbeiterin Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Institut Weiterbildung und Beratung, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule – Institut Weiterbildung und Beratung Obere Sternengasse 7 4502 Solothurn
Diese Seite teilen: