Skip to main content

Mutig gegen Mobbing und Cybermobbing

Ziel des Kurses ist die Stärkung der Handlungsfähigkeit der Teilnehmenden im Umgang mit Mobbing und Cybermobbing. Fundiertes Wissen und die wichtigsten Schritte in der Prävention von Offline- und Online-Mobbing werden präsentiert und diskutiert.

Die spezifischen Merkmale des Phänomens Mobbing stehen im Fokus des ersten Kursteils. Dies entspricht der Arbeit mit dem ersten Modul im Berner Programm zur Prävention von Mobbing in Kindergarten und Schule – Be-Prox. Sie erhalten ein fundiertes Wissen über Mobbing im Hinblick auf dessen Praxisrelevanz. Wir diskutieren Faktoren, die Mobbing ermöglichen oder fördern, und gehen auf Mechanismen ein, die es aufrechterhalten. In Teil 2 werden die Charakteristika von Cybermobbing erarbeitet und technische und rechtliche Fragen angesprochen. In den letzten zwei Kurshalbtagen arbeiten wir mit den weiteren Berner Programm-Modulen: Früherkennung, Einbindung aller Schülerinnen und Schüler in die Anti-Mobbing-Arbeit, Thematisierung der Mobbingproblematik, Ausarbeitung gemeinsamer Abmachungen, konsequentes Handeln, Stärkung von Sozialkompetenzen und Wir-Gefühl in der Klasse. Wir reflektieren Grundprinzipien und praktische Elemente und bereiten die Umsetzung in den eigenen Unterricht vor.

Zielpublikum

Zyklus 1, Zyklus 2, Zyklus 3

Preis

CHF 576.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 100% Kanton (A)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Eveline Gutzwiller-Helfenfinger, Prof., Dr., Dozentin für Schul- und Unterrichtsforschung PH Bern

Anmeldung

Anmelden

Standort

Olten

Den genauen Durchführungsort entnehmen Sie der Anmeldebestätigung.
Diese Seite teilen: