Skip to main content

Die Richtigen Finden: Systematische Potenzialerkennung und -entwicklung – Teil 2

An jeder Schule gibt es Spezialaufgaben. Idealerweise werden diese von Lehrpersonen übernommen, welche das entsprechende Potenzial dafür mitbringen. Schulleitende sind deshalb gefordert, Lehrpersonen mit dem passenden Potenzial zu erkennen und zu fördern.

Aufgaben wie das Führen eines Qualitäts- oder Unterrichtsteams sowie Stellvertretungs-funktionen einer Schulhaus-, Stufen- oder Schulleitung erfordern spezifische Kompetenzen. Idealerweise übernehmen Lehrpersonen, die das entsprechende Potenzial mitbringen und motiviert sind, sich auf neue, zusätzliche Aufgaben einzulassen, diese Funktionen. Damit Schulleitende Lehrpersonen mit dem passenden Potenzial erkennen und fördern können, ist es hilfreich, wenn an der Schule eine systematische Potenzialerkennung und -entwicklung installiert wird. Wie dieser Prozess aufgebaut werden kann, welche Laufbahnoptionen es für Lehrpersonen gibt und wie Schulleitende das Potenzial erkennen und fördern können, ist das Thema dieser Weiberbildung.
In einem Zusatzworkshop können Schulleitende und Lehrpersonen (Tandems) gemeinsam die Umsetzungsschritte zur jeweils spezifischen Potenzialentwicklung klären, die konkreten Massnahmen festlegen und die Umsetzung planen.

Zielpublikum

Schulleitung

Preis

CHF 210.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Monika Tschopp, Dozentin für Erwachsenenbildung und Organisationsentwicklung PH FHNW
Verena von Atzigen, Dozentin Führung und Qualitätsmanagement PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: