Skip to main content

Forensik – einen CSI-Fall selber spielen

Crime Scene Investigation: Ein fiktiver Mordfall soll aufgeklärt werden. Verschiedene Tatverdächtige und Indizien werden analysiert. Das Fallbeispiel ist für den Genetikunterricht aufbereitet und umfasst konkrete Materialien.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Die Unterrichtseinheit zeigt unterschiedliche Methoden der Forensik auf. Im Zentrum steht die Interpretation von Elektropherogrammen aus PCR-Analysen (wir führen aber selber kein PCR-Experiment durch). Ziel ist es, das Rollenspiel gemeinsam durchzuführen und anschliessend zu diskutieren. Neben methodischen Aspekten sollen auch fachdidaktische Punkte, die Einbettung im Lehrplan sowie mögliche Erweiterungen des CSI-Falls aufgegriffen werden.

Zielpublikum

Lehrpersonen Sek ll

Preis

CHF 144.00

Finanzierung

AG: 100% Teilnehmende (D), SO: 100% Teilnehmende (D)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Thomas Scheuber, Lehrer Sekundarstufe II

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Institut Weiterbildung und Beratung, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule – Institut Weiterbildung und Beratung Obere Sternengasse 7 4502 Solothurn
Diese Seite teilen: