Skip to main content

Sasha hat lange Haare

Mädchen, Jungs und noch viel mehr – Sasha hat lange Haare, klettert gerne auf Bäume, spielt am liebsten mit Lea und lernt am besten mit Theo. Ist Sasha ein Junge oder ein Mädchen? Woraus schliessen wir das? Wie wichtig ist es, das zu wissen?

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Anhand von Beispielen aus dem Schulalltag schauen wir auf die Lebenswelt der Kinder. Was spielen sie, wo und wie fühlen sie sich beim Lernen wohl, welche Rolle spielen dabei der Körper, die Gefühle und die Lernangebote? Wie können wir Kinder individuell unterstützen, ohne von geschlechtsspezifischen Stereotypen auszugehen? Der Beziehungsgestaltung und der Sprache gilt es dabei besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Eine geschlechtersensible Pädagogik bedingt ein Bewusstsein der eigenen geschlechtsspezifischen Vorstellungen und Erwartungen. Eine Pädagogik, die auf individuelle Stärken und auf Vielfalt ausgerichtet ist, berücksichtigt vielfältige Aspekte und fördert einen bewussten Umgang mit Kategorien im Schulalltag.

Anhand von Beispielen, eigenen Erfahrungen und konkreten Situationen tauschen wir uns aus. Wir besprechen Ansätze und Beispiele, wie Unterricht geschlechtersensibel vorbereitet, durchgeführt und überdacht werden kann.

Zielpublikum

Lehrpersonen Zyklus 1

Preis

CHF 324.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Caroline Witschard, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Beratungsstelle Gesundheitsbildung und Prävention PH FHNW

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule – Institut Weiterbildung und Beratung Obere Sternengasse 7 4502 Solothurn
Diese Seite teilen: