Skip to main content

Kompetenzorientierte Beurteilung im Geschichtsunterricht

Mit der Einführung des Lehrplans 21 stehen auch im Fach Geschichte kompetenzorientierte Unterrichtssequenzen im Fokus. Welche Auswirkungen hat dies auf die Beurteilungsarbeit? Wie sehen konkrete Umsetzungsbeispiele aus?

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Ein Impulsreferat zeigt Ihnen aktuelle Überlegungen zur Beurteilungsarbeit im Rahmen des Lehrplans 21 auf. Gemeinsam diskutieren wir, welche Auswirkungen dies auf die Unterrichtsgestaltung und die Beurteilungsarbeit im Geschichtsunterricht hat. Anhand konkreter Unterrichtsbeispiele erfahren Sie, wie sich eine breite Palette von Beurteilungsbelegen im Fach Geschichte ausgestalten lässt. Abschliessend entwickeln Sie in einer Kleingruppe ein konkretes Umsetzungsbeispiel für Ihren eigenen Unterricht.

Zielpublikum

Lehrpersonen Zyklus 3

Bemerkung

Sie interessieren sich für ein Angebot, welches einen Bezug zur Jahresreihe «Im Fokus 2022: Be-Urteilen» aufweist. Sie sind ebenfalls herzlich eingeladen zur Auftaktveranstaltung: Montag, 28. Februar 2022, 18:00 Uhr im Campus Brugg-Windisch. Weitere Informationen und Anmeldung siehe hier: www.fhnw.ch/wbph-im-fokus.

Preis

CHF 144.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Claudia Zimmerli, Dozentin für Schul- und Unterrichtsentwicklung PH FHNW

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: