Skip to main content

Inklusion – Beiträge der Schulischen Heilpädagogik

Drei Abendveranstaltungen stellen die Rollen, Aufgabenfelder und Potenziale der Schulischen Heilpädagogik in inklusiven Schulen ins Zentrum, und die Teilnehmenden diskutieren mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebest?tigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Expertinnen und Experten beleuchten in ihren Beiträgen die mit der Inklusion verbundenen Chancen und Herausforderungen und bringen sie mit der neuen Schulpraxis und den aktuellen Entwicklungen in Verbindung. Die Veranstaltung befördert den Erfahrungsaustausch und die Netzwerkbildung unter Schulischen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen. Die Veranstaltungsreihe stellt in drei Abendveranstaltungen folgende Themen ins Zentrum:

  • Verstehender Zugang zu unerwartetem Verhalten
  • Barrierefreier Mathematikunterricht nach Universal Design for Learning (UDL)
  • Nur ein Kind, dem gefolgt wird, kann folgen

Weitere Informationen zu diesem Angebot als PDF

Zielpublikum

Schulische Heilpädagogen/Heilpädagoginnen

Preis

CHF 330.00 Kostenanteil: CHF 60.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 100% Kanton (A), BS: 100% Kanton (A), BL: 100% Kanton (A)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Sandra Däppen, Dozentin für Inklusive Didaktik und Heterogenität PH FHNW
und weitere Dozierende

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Institut Weiterbildung und Beratung, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule – Institut Weiterbildung und Beratung Obere Sternengasse 7 4502 Solothurn
Diese Seite teilen: