Skip to main content

Bildungsprozesse an ausserschulischen Lernorten | Pflichtmodul 1

Behandelt werden die Systematik ausserschulischen Lernens und ausserschulischer Lernorte und die Klärung der Frage, wie ein Ort zu einem Lernort wird (Auswahl, Potenzial, Herangehensweise) sowie die Abgrenzung vom informellen, nicht schulisch initiierten Lernen.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Weitere Themen sind:
•Webportal «Lernen im Bildungsraum Nordwestschweiz»
•Bildungsprozesse allgemein und am ausserschulischen Lernort
•Ausserschulischer Lernort und Unterrichtsplanung (z. B. Verknüpfung und Integration mit Unterricht im Schulzimmer, «didaktischer Ort», etc.)
•Fachliche und überfachliche Lehrplanbezüge
•Exkursionsdidaktik
•Beleuchtung rechtlicher Aspekte und Rahmenbedingungen
•Medieneinsatz an ausserschulischen Lernorten (Film, Fotografie, Dokumentationsformen)
•Museen und Ausstellungen (Szenografie, Exponate)
•Partizipation, BNE

Zielpublikum

Schulen und Kollegien, Wiedereinsteiger/innen, Lehrpersonen Zyklus 1, Lehrpersonen Zyklus 2, Lehrpersonen Zyklus 3

Preis

CHF 1 640.00

Finanzierung

AG: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C), SO: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Svantje Schumann, Prof. Dr.
Leitung Professur Didaktik des Sachunterrichts
Institut Primarstufe PH FHNW
Peter Keller, Dr.
Dozent der Professur Didaktik des Sachunterrichts
Institut Primarstufe PH FHNW

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Institut Weiterbildung und Beratung, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule – Institut Weiterbildung und Beratung Obere Sternengasse 7 4502 Solothurn
Diese Seite teilen: