Skip to main content

Von der freien Bewegung zur Choreografie

Aus dem Nichts lassen wir gemeinsam etwas Bewegtes, Fantastisches – immer in Verbindung mit Musik – entstehen. Der Körper als Ausdrucksmittel steht dabei im Fokus.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Verschiedene Impulse geben uns Anreize für freie Bewegungen, die sich allmählich zu einer Choreografie entwickeln lassen. Diese Impulse können Bilder, Lieder, Musikstücke, Musik- oder Stimmimprovisationen sein. Zudem werden wir mit Material (Papier, Stöcken, Bällen) arbeiten, was uns ermöglicht, verschiedene Szenen zu kreieren. Die Parameter «Kraft, Form, Zeit und Raum» geben uns dabei einen Rahmen vor.

Inhalte:

  • Erarbeitung eines Bewegungsrepertoires
  • Analyse von Bewegungsabläufen im musikalischen Kontext (z. B. legato, portato, crescendo etc.)
  • Nonverbale Kommunikation (Führen und Geführtwerden)
  • Entwickeln von Choreografien zu Liedern/Musik/Bildern etc.
  • Inszenierung mit Material

Zielpublikum

Lehrpersonen Zyklus 2, Lehrpersonen Zyklus 3

Bemerkung

Bewegungstaugliche Kleidung erforderlich

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Veronika Kehl-Griesslehner, Dozentin für Musikpädagogik im Kindesalter PH FHNW

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: