Skip to main content

Kunst und Kommerz

Der Kurs beleuchtet kommerzielle Dimensionen von Kunst und Kultur und fragt nach den Hintergründen für den Unterricht in den Fächern Bildnerisches Gestalten und Wirtschaft.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Ist ein kaputtes Kunstwerk 16 Millionen Pfund wert? Wenn ja, was treibt den Markt an, um solche Rekordwerte zu erzielen? Welchen Wert hat Kunst und wie bestimmt sich dieser Wert? Als «homo oeconomicus» strebt der Mensch nach finanziellem Gewinn, die Wirtschaft ist auf Wachstum ausgerichtet und der Kunstmarkt orientiert sich daran. Digitale Kunstwerke erzielen auf Auktionen Millionen. Rekordpreise werden erzielt und verändern auch unser Verständnis von Kunst und Kultur. Der Kultursektor wäre ohne finanzielle Vermarktung nicht mehr denkbar und Besucherzahlen bestimmen letztlich das Angebot. Das Museum wird zur Marke, Öffentlichkeitsarbeit und Vermarktung sind nicht mehr immer klar zu trennen und in Outreach-Prozessen wird um das Publikum gebuhlt.

Im Kurs werden in interdisziplinären Projekten Themen an der Schnittstelle von Kunst und Kommerz bearbeitet und anhand von

Unterrichtsentwürfen für die jeweilige Zielstufe aufbereitet.

Zielpublikum

Lehrpersonen Sek II, Lehrpersonen Zyklus 3

Preis

CHF 576.00

Finanzierung

AG: 100% Teilnehmende (D), SO: 100% Teilnehmende (D)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Isabel Frese, Prof. Dr., Leiterin der Professur Gesundheit, Haushalt, Wirtschaft PH FHNW
Nicole Berner, Prof. Dr., Leiterin Professur für Didaktik in Kunst und Design PH FHNW

Anmeldung

Standort

FHNW Campus Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: