Skip to main content

Ausserschulische Lernorte – Sommerkurs 2023

Warum nicht das Schöne mit dem Nützlichen verbinden? Der dreitägige Sommerkurs am Anfang der Sommerferien schafft mit Exkursionen etwas Abstand vom Schulalltag und gibt dennoch frische Ideen, Impulse und den Raum für praktische Unterrichtsvorbereitungen.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Erleben Sie im Jurapark und ein bis zwei weiteren Exkursionszielen im Kanton Aargau, wie ausserschulische Lernorte von Schulklassen genutzt werden können und welche Möglichkeiten sich für die Unterrichtsplanung der Zyklen 2 und 3 daraus ergeben. Erfahren Sie, welche Lernkonzepte mit dem Lernen in und an ausserschulischen Lernorten verbunden sind. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Gleichgesinnten am gleichen Lerngegenstand eine individuell gestaltete Unterrichtseinheit zu skizzieren und diese zu diskutieren.
Programmpunkte:

  • Gemeinsamer Besuch von ausserschulischen Lernorten
  • Didaktik und Formen ausserschulischen Lernens
  • Impulse zur Ausrichtung des Unterrichts an Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Individuelle Skizzierung eines ausserschulischen Unterrichtsvorhabens
  • Gegenseitige Kurzvorstellung, Feedback

Zielpublikum

Lehrpersonen Zyklus 2, Lehrpersonen Zyklus 3

Preis

CHF 738.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 100% Kanton (A)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Susann Müller Obrist, Co-Ressortleiterin Kurse und Tagungen PH FHNW/Dozentin für Psychologie PH FHNW
Anita Schneider, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bildung für nachhaltige Entwicklung PH FHNW

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: