Skip to main content

SI-Therapie in der Logopädie

BaSIs schaffen! – Der Einbezug der sensorischen Integration in den professionellen Reasoning Prozess für Logopädinnen und Logopäden im pädagogischen Handlungsfeld.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Jeder Mensch nutzt sinnliche Eindrücke für die Orientierung, eine angemessene Wachheit, für angepasste motorische Funktionen und damit als Grundlage für Alltagshandlungen aller Art. Unsere Sinneswahrnehmung bestimmt unser Verhalten und Handeln mit. Doch auch Kommunikationsformen, Sprach- und Sprechentwicklung, Schluckablauf und Essverhalten bauen auf der sensorischen Integration auf.

Kursziele:

  • Erarbeitung der Grundlagen der sensorischen Verarbeitung und Erkennen der Auswirkungen von Modulationen (Über-/ Unterregualtion) der Sinneseindrücke auf grundlegende Alltagsfunktionen
  • Kennenlernen von Assessments, die in dem logopädischen Befundprozess als ergänzende Werkzeuge zur Erfassung der sensorisch-integrativen Funktionen eingesetzt werden können
  • Entwicklung von Kriterien für einen Interventionsaufbau im Bezugsrahmen der sensorischen Integrationstherapie
  • SI-Therapie in der Logopädie anhand von Fallbeispielen

Zielpublikum

Logopäden/Logopädinnen

Preis

CHF 432.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Dagmar Schuh, SI-Lehrtherapeutin DVE
Barbara Atares, Dozentin Professur Berufspraktische Studien und Professionalisierung

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: