Skip to main content

Selbststeuerung und ihre Bedeutung für Schulerfolg

Die Klasse erhält einen Arbeitsauftrag:  Manolo hat – kaum ist er zurück an seinem Platz – vergessen, welche Arbeit gerade ansteht. Anita tigert ziellos im Zimmer umher und stört ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Kim reagiert auf die kleinste Irritation von anderen Kindern sofort aggressiv und schlägt zu, Sanjay bringt immer nur die Hälfte der benötigten Unterlagen in die Schule zurück. Solche und ähnliche Erfahrungen macht jede Lehrperson. Damit Kinder ihre Impulse steuern und ihr Verhalten kontrollieren können, brauchen sie eine gute Selbststeuerung. Neurobiologen sprechen von funktionierenden Exekutivfunktionen.

Exekutive Funktionen sind mentale Prozesse, mit denen Menschen ihr Verhalten steuern. Sie helfen bei allen gezielten Handlungen: beim Setzen von Zielen, bei der Planung von Tätigkeiten, der Entscheidung für Prioritäten, bei der Impuls- und Affektkontrolle. Für eine gelingende schulische Laufbahn sind exekutive Funktionen zentral und sogar wichtiger als der vorhandene Intelligenzquotient.

Exekutive Funktionen entwickeln sich ab dem frühesten Kindes- bis ins junge Erwachsenenalter. Doch manchmal entwickeln sie sich nicht so, wie es für die Kinder optimal wäre. Die gute Nachricht ist: Exekutive Funktionen können gezielt unterstützt und verbessert werden. Es ist deshalb wichtig, deren Entwicklung zu fördern, um möglichst allen Kindern eine gute schulische und berufliche Laufbahn zu ermöglichen.

In den Veranstaltungen setzen sich die Teilnehmenden damit auseinander, wie die Exekutivfunktionen von Kindern und Jugendlichen im Unterricht in ihrer Entwicklung spielerisch unterstützt werden können und welcher Beitrag die Schule zu einer chancengerechten Schullaufbahn zu leisten hat.

«Selbststeuerung und ihre Bedeutung für Schulerfolg» ist eine Follow-up-Veranstaltung des folgenden Zertifikatlehrgangs: CAS Lerncoaching

Übersicht Follow-up-Veranstaltungen des Zertifikatlehrgangs CAS Lerncoaching

Adressatinnen

Absolventinnen und Absolventen des CAS Lerncoaching mit Abschluss vor 2016.

Arbeitsformen

Impulse im Plenum und Verarbeitung in Gruppen. Zwischen den Veranstaltungen Umsetzung des Gelernten im eigenen Unterricht.

Anmeldefrist

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Daten

Mi, 14.3.2018, 14.15–18.15 Uhr
Mi, 28.3.2018, 14.15–18.15 Uhr

Ort

Campus Brugg-Windisch

Kosten

  • CHF 420.–
  • CHF 300.– für Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Aargau
  • CHF 250.– für Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Solothurn

Alle Informationen als PDF

Die vollständigen Informationen zu dieser Follow-up-Veranstaltung sind auch als druckbares PDF verfügbar.

PDF herunterladen

Anmeldung

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Diese Seite teilen: