Skip to main content

Boxen-Stopp: Self-Assessment-basiertes Coaching für erfahrene Schulleitungspersonen

Sie haben schon einige Jahre Führungserfahrung und möchten Ihr Führungshandeln reflektieren und zielgerichtet weiterentwickeln. Mit einem neuen, innovativen Coaching-Ansatz arbeiten Sie an persönlichen Fragestellungen, welche Sie mit Hilfe eines online durchgeführten Selbst-Assessments entwickelt haben.

Das Self-Assessment-basierte Coaching hat folgende Elemente:

Teil A: Self-Assessment, Auswertung, Reflexion

  • Durchführung des Self-Assessment (KPSM*) (individuell mittels Online-Tool, Zeitbedarf ca. 60 Minuten)
  • Lektüre des persönlichen Feedback-Berichts
  • Auswertungsworkshop (23.09.2020, 13:00–17:00 Uhr, mit integriertem Speed-Coaching)
    Im Auswertungsworkshop werden die Ergebnisse des Self-Assessments vertieft bearbeitet ohne die Vertraulichkeit des Feedbacks aufzuheben, um daraus Entwicklungsschwerpunkte und individuelle Fragestellungen zu konkretisieren.

Teil B Coaching, Reflexion, Weiterentwicklung

  • Speed-Coaching
    Zwei kurze Einzelcoachings à 20 Minuten (ein Speed-Coaching nach dem Auswertungsworkshop und ein weiteres Speed-Coaching nach individueller Vereinbarung)
  • Gruppen-Coaching
    Bearbeitung von Praxissituationen mit dem Fokus auf die persönlichen Entwicklungsschwerpunkte
  • Bilanzierungsworkshop (13.1.2021, 11:30–16:00 Uhr)
    Reflexion der Erfahrungen, Vertiefungsübungen, Evaluation des gesamten Prozesses

Je nach Bedarf können die Teilnehmenden zusätzlich 1–2 Sitzungen Einzelcoaching in Anspruch nehmen.

*Das Self-Assessment zum Kompetenzprofil Schulmanagement ist speziell auf den pädagogischen Führungskontext abgestimmt. Es ist in enger Kooperation mit Experten für Schulleitung und Eignungsdiagnostik aus Wissenschaft und Praxis sowie mit pädagogischen Führungskräften von Prof. Dr. Stephan Huber vom Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie (IBB) der PH Zug entwickelt worden. Bisher haben es rund 7000 Führungskräfte für sich genutzt.

KPSM umfasst in der modifizierten fünften Auflage (Version 5.0) zwei Kompetenzbereiche mit insgesamt 29 Kompetenzdimensionen, die alle im Zusammenhang mit dem aktuellen Anforderungsprofil an eine pädagogische Führungstätigkeit im schulischen Kontext stehen:

a) Allgemeine Kompetenzen pädagogischer Führung
b) Tätigkeitsbezogene Kompetenzen pädagogischer Führung

Der Bericht zeigt auf, wie Sie sich hinsichtlich dieser Anforderungen im Vergleich zu anderen pädagogischen Führungskräften einschätzen.

«Boxen-Stopp: Self-Assessment-basiertes Coaching für erfahrene Schulleitungspersonen» ist Teil des folgenden Angebotes:
Weiterbildungsangebote für Führungspersonen an Schulen (Modul)

Leitung

  • Christof Thierstein, Leiter Ressort Führung und Qualitätsmanagement, Dozent für Organisations- und Qualitätsentwicklung, Organisationsberater, PH FHNW

Dozierende

  • Stephan Huber, Dozent, PHZ Zug
  • Jean-Paul Munsch, Dr., Supervisor und Organisationsberater bso, PH FHNW
  • Christof Thierstein, Leiter Ressort Führung und Qualitätsmanagement, Dozent für Organisations- und Qualitätsentwicklung, Organisationsberater, PH FHNW

Adressatinnen

Erfahrene Schulleitungspersonen, welche die eigene Arbeit überdenken wollen

Anmeldeschluss

Mi, 15.7.2020

Daten

Mi, 23.9.2020, 13.30–17.00 Uhr
Mi, 13.1.2021, 13.30–17.00 Uhr

Ort

Campus Brugg-Windisch

Gebühren

CHF 600.–

Kantonale Finanzierungen

  • Kanton AG: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C), CHF 300.–
  • Kanton SO: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C), CHF 300.–

Anmeldung

Anmelden
Diese Seite teilen: