Skip to main content

Learning Journey – Berichte von Absolvierenden

Absolventinnen und Absolventen des CAS Psychologie flexibler Arbeit berichten von ihren Erfahrungen mit Work Smart und ihren Learnings aus dem Zertifikatslehrgang.

Learning Journey von Andreas Ressnig (Teil 2)

Andreas Ressnig

Andreas Ressnig

  • COO bei Glaux Soft AG, Bern
  • Teilnehmer des CAS Psychologie flexibler Arbeit 2017/2018


Was hast Du im Wesentlichen mit Deiner Projektarbeit herausgefunden?

Ich habe herausgefunden, dass die Arbeitsform «Scrum» nicht im Widerspruch mit verteilten Teams steht. Im Gegenteil: Scrum kann helfen, die Schwierigkeiten bei virtuellen Teams zu verkleinern. Es kann als ein Art Kommunikations-Framework betrachten werden: Scrum definiert klare Rollen, die Kommunikationsformen und den Ablauf der Kommunikation.

Eine wichtige Erkenntnis ist auch die Bedeutung des persönlichen «face-to-face» Kontakts der Teammitglieder. Dieser sollte vor allem am Anfang und dann regelmässig erfolgen. Die Initialisierungsphase von virtuellen Teams ist enorm wichtig. Wenn sich die Leute noch nicht kennen, braucht es eine gemeinsame Phase wo sich die Leute persönlich kennen lernen können.

Hast Du auch für Dich persönlich etwas gelernt?

Es hat Spass gemacht, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen. Durch die Arbeit an der Fallstudie konnte ich diverse Quellen kennenlernen und in die Entscheidungsfindung im Alltag mit einbeziehen und so auch persönlich davon profitieren.

April 2018

Teil 1 von Andreas Ressnigs Learning Journey finden Sie nachfolgend.

Weitere Berichte von Weiterbildungsteilnehmenden

Diese Seite teilen: