Skip to main content

Homeoffice – vom notwendigen Ausprobieren zur organisationalen Veränderung

Zusammenarbeit und Führung auf Distanz psychologisch fundiert und erfahrungsbasiert

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt durchgeschüttelt. Viele waren aufgefordert, mit neuen Arbeitsformen wie Homeoffice zu experimentieren. Aber aus einem Experiment wird nicht automatisch eine förderliche Veränderung für die zunehmend digitalisierte Zusammenarbeit. Wie können wir sicherstellen, dass wir die nützlichen Erfahrungen produktiv für eine neue Art der Zusammenarbeit einsetzen?

Im Fachseminar erarbeiten wir gemeinsam neue Wege, wie Sie nicht nur besser durch die aktuelle Situation kommen, sondern auch, wie Sie das neu Erkannte für eine echte Transformation der Zusammenarbeit in Team und Organisation nutzen können.

Ziele & Nutzen

Sie lernen, mit psychologischen Werkzeugen die Veränderungsprozesse für neue Arbeitsformen erfolgreich zu konzipieren. Mit dieser Expertise können Sie in Ihrem Unternehmen andere zu mobil-flexibler Arbeit befähigen. Dafür reflektieren Sie Ihre gewonnenen Erfahrungen in der Zusammenarbeit und Führung auf Distanz und erhalten relevante psychologische Theorien vermittelt.

Sie erarbeiten Antworten auf aktuell drängende Fragen: Wie gestalten wir die Führung, das Zusammenspiel zwischen Teams und Organisation für die Arbeitswelt der Zukunft? Wie können Mitarbeitende im komplexen Arbeitskontext zielorientiert und produktiv zusammenarbeiten? Wie gestalten wir Veränderungsprozesse unter Unsicherheit? Wie können wir die dafür notwendige persönliche Entwicklung bei uns selbst und anderen fördern?

Sie reflektieren die Passung zwischen Ihren persönlichen und tätigkeitsbezogenen Bedürfnissen und der Arbeitsumgebung. Sie lernen Grundlagen zu den raumrelevanten Merkmalen von Tätigkeiten und die psychologischen Implikationen für die flexible Arbeit. In praktischen Übungen wenden Sie Strategien an, mit denen die unterschiedlichen Aspekte flexibler Arbeit – Führung, persönliche Entwicklung, Arbeitsort – optimal aufeinander abgestimmt werden können.

Zielpublikum

Führungskräfte, Projektleitende und Fachpersonen, die für sich und ihren Verantwortungsbereich eine nachhaltige Veränderung anstreben.

Insbesondere richtet sich der Fachkurs an Verantwortliche für Veränderungsprojekte im Rahmen von Arbeitswelt 4.0, Work Smart, New Work, Arbeitsflexibilisierung, Digitalisierung, IT-Integration, agile Transformation, Future Work Experience, z. B. aus dem Facility Management, HR, IT oder anderen Bereichen.

Katrina Welge

«Die aktuellen Erfahrungen im Führen und Zusammenarbeiten auf Distanz sind von hoher Bedeutung, um ein neues mentales Führungsmodell der ‘gefühlten Nähe’ bei physischer Distanz zu entwickeln.»

Katrina Welge, Organisationsentwicklerin und Agile E-Leadership Coach

«Während der Corona-Pandemie haben viele Arbeitnehmende die Vor- und Nachteile von Homeoffice kennengelernt. Wenn Homeoffice zu einem regulären Arbeitsort werden soll, dann muss auch das Geben und Nehmen zwischen Arbeitgebenden und Mitarbeitenden neu definiert werden.»

Prof. Dr. Hartmut Schulze, Arbeits- und Organisationspsychologe
Dr. Theresia Leuenberger

«Eine Arbeitsumgebung, die optimal auf Ihre persönlichen und tätigkeitsbezogenen Bedürfnisse abgestimmt ist, wirkt sich positiv auf Ihre Produktivität und Gesundheit aus.»

Dr. Theresia Leuenberger, Architektur- und Planungssoziologin

Inhaltliche Information

Organisatorisches

Anmeldung

Melden Sie sich hier an zum Facheseminar Homeoffice:

Anmelden

Standort

Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Angewandte Psychologie Zentrum für Weiterbildung Louis-Giroud-Strasse 26 4600 Olten
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: