Skip to main content

CAS Migrationssensibles Handeln - Beratung, Begleitung, Betreuung

Sie erwerben neben einem fundierten Fachwissen über Zusammenhänge von Migration und Integration auch Handlungskompetenzen. Damit können Sie die Migrantinnen und Migranten zielgerichtet und fallspezifisch beraten und unterstützen.

Die Schweiz ist eine Migrationsgesellschaft, die sich durch soziale und kulturelle Vielfalt auszeichnet. Für Fachpersonen ergeben sich hieraus komplexe Herausforderungen. Diese betreffen sowohl die Beziehungen zu den Klientinnen und Klienten mit Migrationshintergrund als auch zu Institutionen und Organisationen. Das professionelle Handeln ist daher in hohem Masse von der Fähigkeit abhängig, die Komplexität und Diversität von sozialen Lebenslagen in Migrationsgesellschaften zu erkennen und fallspezifisch aufzuarbeiten.

Erfolgreiches professionelles Handeln im Migrationskontext basiert auf einem fundierten Fachwissen über die komplexen Zusammenhänge von Migration und Ausgrenzung, Benachteiligung und Rassismus und erfordert Fähigkeiten und Kompetenzen, Ressourcen und Fähigkeiten von Migrantinnen und Migranten zu aktivieren. Dabei geht es sowohl um die qualifizierte Unterstützung von Klientinnen und Klienten mit Migrationshintergrund und die Herstellung von Chancengleichheit als auch um die professionelle Bearbeitung von Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus mit den verschiedenen gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren.

Inhalt

Im CAS-Kurs Migrationssensibles Handeln

  • werden Fachwissen und migrationssensible Handlungskompetenzen in spezifischen sozialen Tätigkeitsbereichen vermittelt
  • werden Fähigkeiten und Kompetenzen zur Reflexion eigener Werthaltungen und zum migrationssensiblen Handeln erworben
  • werden Methoden und Ansätze vermittelt, damit Migrantinnen und Migranten ihr Potential in die Gesellschaft einbringen und nutzen können.

Zielpublikum

  • Personen aus der Sozialen Arbeit, d.h. Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Soziokultureller Animation sowie der Psychologie, bei denen Migrantinnen und Migranten ein wichtiges Klientel sind
  • Personen, die in der Anti-Rassismus-, Migrations- und Flüchtlingsarbeit tätig sind
  • Personen, die in Unternehmen und NGOs tätig sind und sich mit Fragen von Migration, heterogener Arbeitnehmerschaft und interkultureller Öffnung beschäftigen
  • Personen, die in Behörden und Institutionen in Arbeits- und Themenfeldern von Integration und Migration tätig sind

Struktur

Der CAS-Kurs Migrationssensibles Handeln besteht aus einem Pflichtbereich (19 Tage) und einem Wahlbereich (4 Tage), in dem Themen aus verschiedenen Feldern des sozialen Bereichs angeboten werden.

Weitere Informationen

Download Flyer

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: