Skip to main content

Vertretung, Sorgfalt, Haftung in der Sozialversicherungsberatung

Kompetent in der Beratung und Fallbearbeitung. Das Fachseminar vermittelt praxisbezogenes Wissen zum Auftrags- und Haftungsrecht. Die Teilnehmenden kennen die Pflichten und Rechten in der Beratung und die Sorgfaltspflichtregelungen. Datenschutzrechtliche Aspekte der Beratung sind ihnen bekannt.

Angesichts der grossen Komplexität der Materie sind Beraterinnen und Berater zu Sozialversicherungsfragen oft verunsichert: Hafte ich, wenn meine Klientinnen und Klienten trotz meiner Beratung die gewünschten Leistungen nicht erhalten? Wie weit geht meine Sorgfaltspflicht? Muss ich gar eine Haftpflichtversicherung abschliessen? Und genügt die unterzeichnete Vollmacht? Kann eine Vollmacht seitens der Klientschaft ohne Weiteres zurückgezogen werden? - Um solche und ähnliche Fragen geht es in diesem Kurs, der den Fokus für einmal nicht auf Sozialversicherungswissen sondern auf die Rahmenbedingungen der Sozialversicherungsberatung legt.

Inhalt

Die wichtigsten Aspekte

  • Rechtliche Einordnung der Sozialversicherungsberatung bei einer privaten Beratungsstelle und auf einem öffentlichen Sozialdienst
  • Das Wichtigste zum Auftragsrecht nach Obligationenrecht
  • Vollmacht, Stellvertretung
  • Haftungsfragen
  • Persönlichkeits- und Datenschutz

Zielpublikum

Professionelle der Sozialen Arbeit sowie Fachleute verwandter Disziplinen, die Klientinnen und Klienten zu Sozialversicherungsfragen beraten. Grundkenntnisse im Sozialversicherungsrecht sind erwünscht.

Weitere Informationen

Download Flyer

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: