Skip to main content

Grundlagen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Das Fachseminar für Einsteigende in die Offene Kinder- und Jugendarbeit: fachliche Grundlagen, Methoden und Rahmenbedingungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und alles, was für die Entwicklung eines professionellen Selbstverständnisses und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wichtig ist.

Die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ist heute die bekannteste und am stärksten verbreitete Angebotsform ausserschulischer Bildung mit Kindern und Jugendlichen und ein bedeutsames Handlungsfeld der Sozialen Arbeit. Dieses Fachseminar bietet eine aktuelle Einführung in die fachlichen Grundlagen, Methoden und Praxisformen der OKJA. Die Teilnehmenden lernen die besondere Qualität dieses Feldes kennen und werden dabei unterstützt, einen eigenen professionellen Standpunkt in der OKJA zu entwickeln.

Inhalt

  • Auftrag und Rahmenbedingungen
  • Zielsetzungen und -gruppen
  • Zentrale Prinzipien und theoretisches Selbstverständnis
  • Ausgewählte Methoden und konzeptionelle Ansätze
  • Aktuelle Praxis- und Angebotsformen
  • Nationale und kantonale Vernetzungsstrukturen

Zielpublikum

Das Fachseminar eignet sich speziell für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger in die OKJA. Es richtet sich somit an Personen, welche in Einrichtungen der OKJA tätig sind oder demnächst mit einer Tätigkeit in der OKJA beginnen.

Weitere Informationen

Download Flyer

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Hofackerstrasse 30 4132 Muttenz
Diese Seite teilen: