Skip to main content

Medizinische und psychologische Handlungsmöglichkeiten in der erwerbsorientierten Eingliederung

Das Fachseminar vermittelt Wissen über die häufigsten psychischen Erkrankungen im Zusammenhang mit einer erwerbsorientierten Eingliederung. Darüber hinaus werden die in diesem Zusammenhang bestehenden Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Fokus steht dabei die fachliche Beurteilung der für das Eingliederungsmanagement relevanten Aspekte im Zusammenhang mit einer ärztlich diagnostizierten Erkrankung.
Ziel des Fachseminars ist es, ein Grundverständnis für den Zusammenhang zwischen Psychopathologie, Fähigkeitseinschränkungen und Partizipation zu entwickeln. Darüber hinaus erwerben die Weiterbildungsteilnehmenden Kompetenzen und Fähigkeiten zu einer (1) angemessenen Kommunikation mit Klientinnen und Klienten; (2) sie lernen die Grundstrukturen der psychiatrischen Versorgung kennen; und (3) effektiv mit Akteuren des Versorgungssystems zu kommunizieren.

Inhalt

Das Fachseminar ist Teil des Certificate of Advanced Studies CAS-Kurses Eingliederungsmanagement «Fallbearbeitung» (CAS EM FB). Informationen hierzu unter: www.das-eingliederungsmanagement.ch/weiterbildung

Zielpublikum

Eingliederungsfachpersonen aus

  • Unternehmen
  • Sozialversicherungen, insbesondere IV und RAV
  • privaten Versicherungen, insbesondere Taggeldversicherungen
  • Sozialen Diensten
  • Institutionen und Organisationen der Arbeitsintegration
  • der Rehabilitation

Weitere Informationen

Download Flyer

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: