Skip to main content

Care Leaver aus Heimerziehung und Familienpflege begleiten

In diesem Fachseminar vertiefen Sie praxisnah Ihr Wissen darüber, wie Sie die jungen Menschen auf ihren Weg aus Heimerziehung oder Familienpflege vorbereiten und begleiten können.

Care Leaver sind junge Erwachsene, die einen Teil ihres Lebens in einer stationären Jugendhilfeeinrichtung oder Pflegefamilien verbracht haben und sich im Übergang in die Selbständigkeit befinden. In diesem Fachseminar vertiefen Sie praxisnah Ihr Wissen darüber, wie Sie die jungen Menschen auf ihren Weg aus Heimerziehung oder Familienpflege vorbereiten können. Sie beschäftigen sich mit verschiedensten Perspektiven auf den Übergang, die weit über Gestaltung des konkreten „Hilfe-Endes“ hinausweisen. Ferner lernen Sie Modelle gelungener Praxis aus der Schweiz und dem Ausland kennen, die sich für die Begleitung von Care Leavern als nachhaltig erwiesen haben.

Inhalt

Seminartag 1
Perspektiven auf Care Leaver und Leaving Care
Veränderungen im Übergang ins Erwachsenenalter, Biographische Perspektiven auf Leaving Care, Überblick über Spektrum der Übergangsbegleitung in der Schweiz
Seminartag 2
Praxisbeispiele und Modelle der Übergangsbegleitung
Anforderungen und Ressourcen im Übergang aus der Jugendhilfe: Perspektive von Care Leavern
Internationale Konzepte und Modelle der Übergangsbegleitung
Seminartag 3
Handlungsansätze für Begleitung von Care Leavern
Erfahrungen aus dem Projekt Nachbetreuung der Stiftung Zürcher Kinder- und Jugendheime, Ansatzpunkte, Methoden und Modelle zur Weiterentwicklung der eigenen Konzepte der Übergangsbegleitung

Zielpublikum

Fach- und Leitungskräfte aus stationären Jugendhilfeeinrichtungen (Heimerziehung), Pflegefamiliendiensten und Platzierungsorganisationen, Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Kinder- und Jugenddiensten sowie Sozialdiensten, die Jugendliche auf ihren Übergang aus der Jugendhilfe vorbereiten, den Übergang gestalten oder nachbetreuen bzw. als Entscheidungsträger mitgestalten.

Weitere Informationen

Download Flyer

Kostendetails

inklusive Arbeitsbuch:
Sievers, Britta/Thomas, Severine/Zeller, Maren (2015). Jugendhilfe - und dann? :
zur Gestaltung der Übergänge junge Erwachsener aus stationären Erziehungshilfen. Frankfurt a.M: Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen.

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit, Muttenz

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW Hofackerstrasse 4132 Muttenz
Diese Seite teilen: