Skip to main content

Zusammenarbeit mit Arbeitgebenden in der erwerbsorientierten Eingliederung

Arbeitgebende haben eine zentrale Rolle in der Arbeitsintegration. Das Seminar zeigt auf, wie sie diese wahrnehmen und woran sie sich dabei orientieren.

Entscheidende Faktoren für eine gelingende Eingliederung sind sowohl die Klientinnen und Klienten, die im Eingliederungsprozess aktiv unterstützt werden sollen, als auch die Rahmenbedingungen vor Ort bei den Arbeitgebenden. Die betrieblichen Strukturen und das soziale Handeln in den Unternehmen beeinflussen und regulieren in entscheidender Weise Zugänge, Formen und Möglichkeiten der Arbeitsintegration in Betrieben.

Inhalt

Im Fachseminar werden die (personal)strategischen und -politischen Grundsätze sowie die hieraus ableitbaren operativen Massnahmen für eine erfolgreiche (Wieder)Eingliederung am angestammten oder an einem neuen Arbeitsplatz dargestellt und ihre Anwendung mit den Teilnehmenden besprochen.
Inhalt

  • Zusammenarbeit mit Arbeitsgebenden als Gestaltungsaufgabe
  • Strategieentwicklung in Unternehmen
  • Soziale Verantwortung in Unternehmen
  • Führung als Zugang zum Erhalt von Beschäftigungsfähigkeit
  • Erwerbsorientierte Eingliederung als Beitrag zu sozialer Innovation
  • Innovative Ansätze in der Zusammenarbeit mit Arbeitsgebenden

Zielpublikum

Eingliederungsfachpersonen, Gesundheitsfachpersonen und Personalfachleute in

  • Unternehmen
  • Sozialversicherungen, insbesondere IV und RAV
  • privaten Versicherungen, insbesondere Taggeldversicherungen
  • Sozialen Diensten
  • Institutionen und Organisationen der Arbeitsintegration
  • der Rehabilitation

Weitere Informationen

Durchführung 26./27.9.2019 und 17./18.10.2019
Download Flyer

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: