Skip to main content

Kultursensitives und interkulturelles Handeln in Coaching

In einer Gesellschaft, in der gemeinsame Normen und Werte immer weniger vorausgesetzt werden und kulturelle Vielfalt und Diversität zunehmen, werden mit Kultursensitivität und Interkulturalität verbundene Fragen, Probleme und Lösungen immer wichtiger für den Erfolg von Beratung und Coaching. Kultursensitiv und interkulturell zu handeln macht als Coach und Berater einen Unterschied

Als roter Faden dieses Fachseminars wird «Interkulturelle Kompetenz» als Orientierung für Coaching in multikulturellen Gesellschaften in den Vordergrund gerückt und «Kultur» als Synonym für Vielfalt anerkannt. Was ist der Nutzen, als Coach über interkulturelle Kompetenzen zu verfügen? Was für Wissensbestände sind erforderlich für kultursensibles Coaching? Was haben Konzepte wie Lebens-welt und Lebenslagen damit zu tun? Wie zeigt sich eine kultursensible Haltung im Coaching konkret? Und mit welchem Effekt?

Inhalt

Im Vordergrund stehen theoretische Inputs, Austausch und Interaktion, ausgewählte Übungen und Fallbeispielanalysen. Sowohl Sensibilisierung als auch Empowerment sind zudem wichtige Grundlagen des Fachseminares.

Wissenskompetenz

  • Fachliches Hintergrundwissen zu «Interkulturalität» und deren Bedeutung für Coaching
  • Klärung der Bedeutung interkultureller Erfahrungen für das Handeln als Coach/Berater
  • Einführung in die für «interkulturelles Coaching» zentralen Konzepte der «Lebenswelt» und der «Lebenslagen»



Sozial- und Selbstkompetenz

  • Sich selbst als kulturell geprägte Wesen wahrnehmen und im Coaching erleben
  • Stereotype, Vorannahmen und bisherige Erfahrungen sichtbar machen, in Zusammenhang mit «In-terkulturalität» reflektieren und für Coaching nützlich machen
  • Sensibilisierung für eine interkulturelle, kultursensitive Haltung als weiterte Grundlage der eigenen Beratungs- und Coaching-Praxis



Methodenkompetenz

  • Kennenlernen ausgewählter Arbeitsinstrumente und Herangehensweisen
  • Fähigkeit zur Erweiterung eingesetzter Coachingmethoden um die Dimensionen «Interkulturalität» und «Kultursensitivität»



Zielpublikum

Coaches, Berater, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen, Erziehungsberaterinnen, Fachleute in Sozialdiensten sowie Integrationsprogrammen und Personen mit Ver-antwortung für die Anwendung von Coaching in unterschiedlichen interkulturellen Kontexten.

Weitere Informationen

Download Flyer

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: