Skip to main content

5. Internationale Tagung Soziale Arbeit und Stadtentwicklung. Marginalisierte Quartiere und Stadtentwicklung

Benachteiligte oder marginalisierte Quartiere sind räumlicher Ausdruck sozialer Ungleichheit in modernen Gesellschaften. Mit diesem Fokus greift die Tagung ein Thema auf, das nicht nur eine grosse sozialpolitische Bedeutung hat, sondern auch eine Reihe von offenen Fragen aufwirft: Wie manifestiert sich räumliche soziale Ungleichheit heute und zukünftig? Welche Wirkungen und Nebenwirkungen haben staatliche Programme beziehungsweise auf spezifische Quartiere zugeschnittene Projekte?

Zielpublikum

Die Tagung richtet sich an alle Interessierten, die sich mit Stadt- und Quartiersentwicklung beschäftigen (Quartiersarbeit, Forschung, Verwaltung usw.). Angesprochen sind Angehörige verschiedener Disziplinen wie Soziale Arbeit, Architektur, Urbanistik, Geografie und Planung, Verwaltung, Soziologie, Ökonomie und Kunst.

Weitere Informationen

www.tagung-stadtentwicklung.ch
Download Tagungsflyer

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Informationen zur Anmeldung

Online-Anmeldung via Tagungswebsite

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Hofackerstrasse 30 4132 Muttenz
Diese Seite teilen: