Skip to main content

Lösungsorientiertes Coaching in der erwerbsorientierten Eingliederung

Professionelles Coaching bedeutet, Menschen in der Steuerung ihrer Anliegen bestmöglich zu unterstützten. Es geht dabei um Hilfe zur Selbsthilfe, die in unterschiedlichen beruflichen Kontexten Anwendung findet. Im Zusammenhang mit Prozessen einer erwerbsorientieren Eingliederung oder im Rahmen eines umfassenden Eingliederungsmanagements hat sich professionelles Coaching als Methode etabliert, um Klientinnen und Klienten im Umgang mit herausfordernden beruflichen Situationen zu unterstützen. Damit verbunden ist auch das Erlernen von Coping-Strategien, um mit schweren Rückschlägen, dem Halten einer beruflichen Position trotz psychischer und gesundheitlicher Einschränkungen, oder dem Finden passender, neuer berufliche Aufgaben besser umgehen zu können.
Beim Coaching in der erwerbsorientierten Eingliederung müssen in besonderem Masse die psychologischen Folgen der Erwerbslosigkeit durch den Verlust der latenten Funktionen der Erwerbsarbeit (Status, Rollenbildung, Zeitstruktur Anerkennung, Kompetenzentwicklung durch Lernen im Prozess der Arbeit) berücksichtigt werden. Daher ist es für die Prozesssteuerung wichtig, die Verlaufsformen von psychischen Prozessen zu berücksichtigen, z.B. im Zusammenhang mit Erwerbslosigkeit. Selbstwirksamkeit, Zielbildung, Kompetenzen, Ressourcenaktivierung und Qualifikationsförderung sind bedeutsam für die erwerbsorientierte Eingliederung. Sie können im lösungsorientierten Coaching in besonderer Weise entwickelt und gefördert werden.

Inhalt

Das Fachseminar ist Teil des Certificate of Advanced Studies CAS Eingliederungsmanagement «berufliche Rehabilitation» (CAS EM BR) und des CAS Eingliederungsmanagement «Fallbearbeitung» (CAS EM FB). Weitere Module aus dem CAS EM BR und dem CAS EM FB werden auch als Fachseminare angeboten. Informationen hierzu unter: www.das-eingliederungsmanagement.ch/weiterbildung

Zielpublikum

Eingliederungs- und Gesundheitsfachpersonen aus

  • Unternehmen
  • Sozialversicherungen, insbesondere IV und RAV
  • privaten Versicherungen, insbesondere Taggeldversicherungen
  • Sozialen Diensten
  • Institutionen und Organisationen der Arbeitsintegration
  • der Rehabilitation

Weitere Informationen

Das Fachseminar kann je nach Thematik in einem der CAS Eingliederungs-management anerkannt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie ein Lerntagebuch erarbeiten. Das Lerntagebuch ist bis 10 Tage nach Abschluss des Fachseminars elektronisch oder postalisch einzureichen und wird auf der Teilnahmebestätigung als Leistungsnachweis aufgeführt. Die Bewertung erfolgt mittels zweistufiger Bewertungsskala (erfüllt / nicht erfüllt). Weitere Informationen zum Lerntagebuch finden Sie unter Informationen Lerntagebuch EM.
Download Flyer
Informationen Lerntagebuch

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten.

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: