Skip to main content

Adressatengerechte und barrierefreie Kommunikation für verschiedene Zielgruppen

Adressatengerechte und barrierefreie Kommunikation sichert den Zugang zu Informationen. Im Fachseminar erfahren Sie, wo Kommunikationsbarrieren für unterschiedliche Zielgruppen liegen und welchen Bedarfen eine adaptierte Kommunikation Rechnung tragen soll. Sie lernen zudem, wie Sie Kommunikationssituationen systematisch analysieren.

Inhalt

Um Kommunikation verständlich zu gestalten, braucht es neben Anhaltspunkten zur Kommunikationssituation auch Hinweise zum Bedarf der Personen, die angesprochen werden sollen. Hier setzt das Fachseminar an, indem es verschiedene Möglichkeiten aufzeigt, wie Kommunikationssituationen analysiert werden können (hinsichtlich Setting, Akteuren, Medien, Textsorten, Funktion) und wie sich zielgruppenspezifische Bedarfe gestalten.

Im Fokus stehen die kommunikationsrelevanten Bedarfe von

  • Menschen mit Hörbeeinträchtigungen
  • Menschen mit Sehbeeinträchtigungen
  • Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung
  • Menschen mit kognitiver oder psychischer Beeinträchtigung
  • alten Menschen und von Demenz betroffenen Personen
  • Kinder und Jugendliche
  • Menschen mit Illettrismus
  • Migrantinnen und Migranten, deren Erstsprache nicht Deutsch ist

Zielpublikum

Personen, die in der Sozialen Arbeit, der Verwaltung oder öffentlichen Diensten Informationen adressatengerecht und möglichst barrierefrei konzipieren, formulieren und gestalten.
Personen, die sich für barrierefreien Zugang einsetzen, weil sie mit den üblichen Formen der Kommunikation ihre Adressatinnen und Adressaten nicht erreichen, da deren Sprach- und Lesekompetenzen dauerhaft oder vorübergehend eingeschränkt sind.

  • Kommunikationsbeauftragte
  • Leitungspersonen und Projektleitende
  • Interessenvertreterinnen und -vertreter
  • Mitarbeitende in Organisationen der Sozialen Arbeit, Beratungsstellen, Verwaltung, Behörden, Schulen, Spitälern, usw.

Weitere Informationen

Download Flyer (Durchführung 2019/2020)
Download Flyer (Durchführung 2020/2021)

Das Fachseminar «Adressatengerechte und barrierefreie Kommunikation für verschiedenen Zielgruppen» gilt als Pflichtmodul im CAS «Adressatengerechte und barrierefreie Kommunikation». Alle CAS-Module können als Fachseminare einzeln gebucht und besucht werden – auch von Interessentinnen und Interessenten ohne Anspruch auf Absolvierung des gesamten CAS-Programmes.

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Anmeldung

Anmelden
Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: