Skip to main content

Professionelle Grundtätigkeiten: «handeln»

«Handeln» ist eine wichtige professionelle Grundtätigkeit in der modernen Arbeitswelt. Sie steht im Zentrum der Fähigkeit von Personen in komplexen Arbeits- und Organisationszusammenhängen, sich in ihren Tätigkeiten aufeinander zu beziehen, sich abzustimmen und gemeinsam tätig zu werden. Aber was treibt Handeln als professionelle Grundtätigkeit an und welche Ziele werden verfolgt?

Hannah Arendt verortet das Handeln als menschliche Grundtätigkeit im Bereich des Politischen. Handeln ist für sie politisch, da es beim gemeinsamen Handeln von Personen darum geht, Gemeinsamkeiten zu identifizieren, Absprachen zu treffen und sich gegenseitig zu verpflichten. Seyla Benhabib kritisiert Arendt dafür, dass sie das Handeln allein auf das Politische beschränkt. Sie betont, dass Menschen auch im Sozialen, insbesondere auch in Organisationen, auf vielfältige Weise miteinander «handeln».

Die Tätigkeit des Handelns ist ohne den Begriff der Macht nicht vorstellbar. Denn Ziel des Handelns ist es nicht nur, sich mit Anderen gemeinsame Ziele zu setzen, sondern diese Ziele auch zu realisieren. Die Kraft, die durch gemeinsames Handeln entsteht, nennt Arendt Macht. Hierin unterscheidet sie sich grundlegend von Max Weber, der Macht als eine individuelle Tätigkeit auffasst. Eine Folge dieses Denkens ist, dass Macht und Gewalt bei ihm nicht, wie bei Arendt, als Gegensätze gedacht, sondern als zwei Pole innerhalb eines Kontinuums angesehen werden. Für Arendt stellt «handeln» daher immer eine kollektive Tätigkeit dar, ein «handeln mit».

In der Auseinandersetzung mit diesen verschiedenen Vorstellungen über «handeln» als professionelle Grundtätigkeit wird die Bedeutung des Handelns für professionelles Handeln herausgearbeitet, um die eigene professionelle Tätigkeit zu reflektieren und «Handlungs»-Strategien sichtbar zu machen.

Zielpublikum

Führungspersonen aller Führungsebenen, Personalfachleute und Fachpersonen in
Bereichen des psychosozialen Managements.

Weitere Informationen

Download Detailprogramm

Das Seminar wird geleitet von Prof. Dr. Thomas Geisen, Professor für Arbeitsintegration und Disability Management an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Arbeit, Migration und Gesellschaftstheorie.

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten.

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: