Skip to main content

Förderung von sozialen Ressourcen

Soziale Ressourcen fördern und Einsamkeit verringern: das sind zwei wichtige und gleichzeitig oft vernachlässigte Aufgaben im Rahmen der Gesundheitsförderung und Prävention. Das Fachseminar vermittelt Grundlagen, Methoden und Beispiele guter Praxis, um soziale Ressourcen zu fördern. Der Fokus liegt auf sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch
Preis
CHF 790

Soziale Ressourcen bestehend aus sozialen Netzen, sozialer Unterstützung und sozialem Kapital sind nachweislich eine der wichtigsten Quellen für die psychische und physische Gesundheit. Sie entstehen und verändern sich abhängig von individuellen Eigenschaften, dem sozialen Umfeld und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Soziale Ressourcen sind sozial ungleich verteilt: sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen haben ein erhöhtes Risiko, nur schwach eingebunden zu sein, wenig Unterstützung zu erhalten und sich einsam zu fühlen. Akteure der Gesundheitsförderung und Prävention streben eine Förderung sozialer Ressourcen in der Schweizer Bevölkerung an. Dieses Fachseminar leistet einen Beitrag zu dieser Zielsetzung mit der Vermittlung von Grundlagen, Methoden und Beispielen guter Praxis. Zudem unterstützt es die Vernetzung der in diesem Bereich tätigen Fachpersonen. Das Fachseminar berücksichtigt explizit Bedürfnisse von sozial benachteiligten Adressat*innen und die Förderung der Chancengleichheit. Die vorgestellten Methoden umfassen unter anderem lebensweltbezogene und sozialräumliche Ansätze.

Inhalt

  • Was sind soziale Ressourcen und wie wirken sie auf die Gesundheit im Alltag und in Krisensituationen?
  • Soziale Benachteiligung, mangelnde Unterstützung und Einsamkeit
  • Methoden und Praxis der Förderung von sozialen Ressourcen in verschiedenen Lebenswelten und mit verschiedenen Adressat*innen
  • Vertiefung: Der sozialräumliche Ansatz zur Förderung sozialer Ressourcen
  • Beispiele guter Praxis und deren Kriterien

Zielpublikum

  • Fachpersonen aus den Praxisfeldern der Gesundheitsförderung und Prävention, Pädagog*innen, Schulsozialarbeiter*innen, Jugendarbeiter*innen, Quartier- und Gemeinwesenarbeitende
  • Verantwortliche für Gesundheitsförderung bei Kantonen und Gemeinden
  • Fachpersonen für Siedlungs- und Stadtplanung

Weitere Informationen

Download Detailprogramm
Download Teilnahmebedingungen

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Anmeldung

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: