Skip to main content

Modul: Rechtsgrundlagen

Lernen Sie die Rechtsgrundlagen anhand verschiedener Data Science-Anwendungsfällen zu beurteilen, um Ihr unternehmerisches Risiko zu minimieren.

Im heutigen Zeitalter der Sensibilisierung der Menschen für Ihre Persönlichkeitsrechte und betreffend Informationen über sie sowie der Verbindung von Menschen in sozialen Medien ist die Einhaltung der rechtlichen Grundlagen im Umgang mit Daten von grösster Bedeutung. Reputationsschäden für Firmen, deren Lebensgrundlage Daten und Informationen sind, können eine existenzielle Bedeutung annehmen.

Modulübersicht

In diesem Modul lernen Sie, wie Sie dieses Risiko stark minimieren können und wie Sie Daten völlig rechtmässig verarbeiten können. Mit Daten zu arbeiten, Daten zu kaufen oder Daten auszuwerten ist vielfach nicht verboten, sondern es sind einige Vorschriften zu beachten.

Das Modul umfasst:

  • eine Einführung in die nationalen und internationalen (EU-DSGVO) rechtlichen Normen
  • den Umgang mit relevanten rechtlichen Verträgen (AGB, Einwilligungserklärungen, Datenschutzerklärungen usw.);
  • Vorschriften zu Datenhaltung und Datentrennung;
  • Erarbeiten von Anwendungsfällen (Profiling, Spidering, Web-Crawling, Einkauf von Daten, Verwendung von Open Data usw.) in Form von begleiteten kleinen Gruppenarbeiten und Entwicklung dieser im Verlauf des Unterrichts.

Weitere Informationen

Diese Seite teilen: