Diskriminierung

Die FHNW achtet und schützt die Würde und Persönlichkeit von Studierenden und Mitarbeitenden. Diskriminierung, Mobbing oder sexuelle Belästigung werden nicht geduldet. Wer an der FHNW belästigt wird, soll sich zur Wehr setzen. Unterstützung bieten Dozierende, Vorgesetzte und interne oder externe Vertrauenspersonen.

FHNW-Angehörige finden hier weitere Angaben und eine Liste der Vertrauenspersonen:

Weisungen sexuelle Belästigung

×